Die BioCity wurde zum UN-Dekade-Projekt erklärt
Was ist die BioCity?ServiceFördererKontaktImpressumEnglisch
 

Internationales
Zentrum für
Schildkrötenschutz


Logos

Das Internationale Zentrum für Schildkrötenschutz

Bedrohung

Weltweit sind bisher 272 Schildkrötenarten beschrieben worden, viele davon erst in den letzten 15 Jahren. Erschreckend ist die Tatsache, dass mindestens 50 % aller Arten von der endgültigen Ausrottung bedroht sind.

Besonders in Asien sind viele Schildkrötenarten gefährdet. Die Bevölkerung hat oft ein sehr widersprüchliches Verhältnis zu den Tieren. Einerseits kommt Schildkröten ein hohes Maß an religiöser Verehrung zu. Schildkröten wird dort außerdem nachgesagt, dass durch ihren Verzehr Eigenschaften wie Langlebigkeit, Klugheit, Weisheit oder Fruchtbarkeit auf den Menschen übertragen werden. Andererseits werden sie auf den Tiermärkten zu Ware degradiert und in extremem Maße in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, so dass die Schildkröten zu Tausenden in die Kochtöpfe und Apotheken wandern.

Der größte Verbraucher von Schildkrötenfleisch ist China. Hier sind die Bestände der heimischen Schildkröten bereits soweit dezimiert worden, dass weltweit Schildkröten gefangen und illegal ins Land importiert werden. Langsame Reproduktionszyklen und die relative Wehrlosigkeit der Tiere machen es schwer, das Fortbestehen der Arten zu sichern.

Zurück